Original Text unter dem Wappen ist:

Nach den Matritzen alter und neuerer Zeit, sowie nach handschriftl. Aufzeichnungen ist nachweisbar, dieses Geschlecht besteht ungefähr seit dem 15 ten Jahrhundert alwo als Stammvater dessen Conrad Frühschütz (Fruehschütz) als Bürger in Innsbruck (Tirol) in der Chronik vorkommt. Derselbe erhielt wie damals Brauch u. Sitte als angesehener Bürger einen Wappenbrief u. Siegelrecht unt. d. Regierung Kaiser Freidr. III worin dessen hervorragende Tugenden erwähnt werden. Im 18 ten Jahrhundert kam eine Zweiglinie nach Bayern welche in Füssen seßhaft wurde, spätere Generationen siedelten sich sich in Eschelsbach Gemd. Bayersoin an, alhier war auch geb. am 25. Nov. 1831 Franz Xav. Frühschütz gest. 5.5.1904 zu Gschwend Gem. Bayersoin, dessen Sohn Josef F. geb. zu Gschend 3.11.1874.

Wappen: gespalten von Rot und Gold; vorne eine gold. Bogen, hinten zwei ins Kreuz gelegte aufwärtsgericht. rote Pfeile, Helmzier: auf gekrönt. Stechhelm ein wachsender roter goldbewehrt. Adler (Tiroler Adler) Decke: innen Gold u. außen Rot.

 

© und Bildquelle: Oliver Frühschütz

Zurück zur Ahnen Startseite